Schulprogramm

Die Schwerpunkte des Schulprogramms der integrierten Röntgen Sekundarschule bilden die folgenden Bereiche:

konzeptionelle Sozialpädagogik an der Schule (Schwerpunkte sind hier die drei Bereiche
der Schuldistanziertenarbeit zur Vermeidung von Schulabbrüchen und zum Aufbau
stabilisierender Rahmengegebenheiten in Kooperation mit den Jugendämtern und Trägern
der freien Jugendhilfe, Eltern- und Gemeinwesenarbeit inclusive Kooperationacquise: die
jeweilige Konzeption findet sich unter „Sozialpädagogik“ auf dieser Netzseite)

Duale Bildung (hier gilt es, die Berufsorientierung lebensnah und in den Übergängen
zu gestalten und zu begleiten; das Lokale Berufliche Orientierungszentrum, die
Zusammenarbeit mit dem Jobcenter, den Oberstufenzentren und die mit Trägern der freien
Jugendhilfe zwecks Unterstützung dieses Anliegens sind hier wichtige Bausteine im
Schulgefüge)

individuelle Förderung (von der Binnendifferenzierung bis hin zur Praxisklasse)

kulturelle Bildung (Kunst und Kultur als den Unterricht ergänzende und an Inhalten
ausgerichtete Arbeit und Heranführungsmodi für eine Zukunft der gesellschaftlichen
Teilhabe unserer Schülerinnen und Schüler)

Grundlegend sind die Ausbildungsfähigkeit und die Wertevermittlung übergeordnete Intentionen unserer Schule und sollen mit Hilfe der vier im Vorab genannten Bereiche umgesetzt respective erreicht werden.
Das letztendlich mit dem Ziel, Schülerinnen und Schülern unserer Schule die besten Voraussetzungen dafür mitzugeben, sich gesellschaftlich so integrieren zu können, um im Sinn eines „mündigen Bürgers“ an der Gestaltung und dem Wohlstand unserer Gesellschaft teilhaben zu können.

Als Ganztagsschule sind wir bestrebt, den Schülern ein abwechslungsreiches Angebot an Aktivitäten außerhalb des Regelunterrichtes zu unterbreiten. Mit fünfunddreißig außerschulischen Angeboten pro Woche (Stand: Schuljahr 2012/13) ist die Schule in diesem Bereich breit aufgestellt. Nicht unerwähnt soll in diesem Zusammenhang die Mittagsversorgung bleiben: zur Zeit geben wir schultäglich einhundertfünfzig warme Mahlzeiten aus, die von einem Küchenkollegium unter Anleitung eines eigens eingestellten erfahrenen Kochs frisch zubereitet werden.

Der Förderverein (FVKLS g.e.V, anerkannter Träger der freien Jugendhilfe seit 2005) der integrierten Röntgen-Schule ist als Organisator des Ganztagsbetriebs eine bedeutende Größe geworden. Diese Entwicklung wurde durch das Bildungs- und Teilhabepaket nachhaltig unterstützt.